Bauabnahme 2.0: Wie Sie die Bauabnahme digitalisieren

Die Bauabnahme ist ein wichtiger Meilenstein im Bauprojekt – der Begriff ist jedoch nicht ganz eindeutig. Außerdem unterschätzen viele Bauleiter und Architekten diese Leistungsphase. In diesem Artikel erklären wir den Begriff der Bauabnahme auf,  erläutern die Formen sowie Arten der Bauabname und klären auf, warum der Bauabnahme mehr Aufmerksamkeit gebührt.

Darum geht es in diesem Artikel:

Die Bauabnahme – Formen und Arten

Den Begriff “Bauabnahme” zu definieren ist nicht ganz einfach, das liegt vor allem am komplexen und unübersichtlichen deutschen Baurecht. So ist im BGB §§ 640 ff. die Rede von Abnahmen, der aber nicht weiter erläutert wird. Schließlich definierte der Bundesgerichtshof die Bauabnahme als „die mit der körperlichen Hinnahme verbundene Billigung des Werkes als der Hauptsache nach vertragsgemäße Leistung durch den Besteller”. Das heißt: Sobald der Bauherr (Besteller) überprüft hat, dass der fertig gestellte Bau oder einzelne Bauphasen den Bestimmungen entsprechen, gilt der Bau als abgenommen.

Dabei werden drei Arten der Bauabnahme unterschieden: die technische, die behördliche und die rechtgeschäftliche Abnahme. Letztere ist für den Bauherrn die wichtigste Angelegenheit, da er dem Bauleiter gegenüber erklärt, dass das bestellte Werk ohne wesentlicher Mängel zu seiner Zufriedenheit fertiggestellt wurde. In diesem Zusammenhang finden eine förmliche Abnahme, zu der eine Begehung des Bauwerks und ein anschließendes Abnahmeprotokoll gehören, sowie regelmäßige baubegleitende Kontrollen statt, bei der Baumängel protokolliert werden.

 

“78% glauben das BIM die Zukunft in der Bauindustrie ist”

Die rechtsgeschäftliche Bauabnahme und ihre Wirkungen

Die rechtsgeschäftliche Bauabnahme betrifft nur Auftragnehmer und Auftraggeber. Hier wird sicher gestellt wird, dass das bestellte Werk ohne wesentliche Baumängel fertiggestellt wurde und übernommen werden. Dabei kann die rechtgeschäftliche Bauabnahme verschiedene Wirkungen haben:

1.

Die Beweislast wird umgekehrt

Im Falle eines Streitfalls nach einer Bauabnahme muss nicht der Bauunternehmer beweisen, dass er richtig gehandelt hat, sondern der Bauherr. Dieser muss darlegen, dass der Bauunternehmer einen Mangel zu verantworten hat.

2.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs geht über

Wird das Objekt beschädigt – beispielsweise durch Vandalismus, einen Brand oder Wettereinflüsse -, ist es Sache des Bauherrn. Der Bauunternehmer hat diese Art von Gefahren nicht mehr zu verantworten.

3.

Die Gewährleistungsfrist beginnt

Mit dem Abnahmedatum beginnen die jeweiligen Fristen zur Gewährleistung. Wurden bei der Bauabnahme Mängel protokolliert, beginnt die Gewährleistungsfrist für diese Leistung erst nach Beseitigung der Baumängel.

4.

Zahlungsverpflichtungen werden ausgelöst

Mit der Bauabnahme beginnt in der Regel die Frist zur Gegenleistung des Bauherrn, die in den meisten Fällen eine Restzahlung beinhaltet.

Das Video des Bauherren-Schutzband e.V. fasst zusammen, was es bei der Bauabnahme zu beachten gilt:

Play Video

Fehler bei der Bauabnahme: Folgen für Bauherrn

Die Wirkungen der rechtsgeschäftlichen Abnahme zeigen, wie wichtig eine korrekte Bauabnahme insbesondere für den Bauherrn ist. Dennoch passieren häufig fahrlässige Fehler bei der Durchführung – beispielsweise werden Leistungen trotz erheblicher Mängel abgenommen. Dadurch tritt die Gewährleistungsfrist zu früh ein und der Bauherr bekommt Probleme bei der Beseitigung zukünftiger Mangelzustände.

Oft fehlen Nachweise wie behördliche Abnahmescheine, in denen die technische und rechtliche Übereinstimmung mit den Bauvorschriften vom Bauamt sichergestellt werden. Werden die Bauwerke trotzdem abgenommen, kann dies nachträgliche Komplikationen für den Bauherrn verursachen – und bedeutet nicht zuletzt eine finanzielle Belastung.

Mit digitaler Baudokumentation die Bauabnahme unterstützen

Auch für den Bauleiter bzw. Architekten ist diese Bauphase ein wichtiger Markstein, wie das Deutsche Architektenblatt schreibt:

“Der Architekt oder Bauleiter hat in der Leistungsphase 8 seinen Bauherrn bei der Bauabnahme der Bauleistungen zu unterstützen und umfangreich zu beraten. Unterlaufen ihm dabei Fehler, drohen erhebliche Schadensersatzansprüche.“

Viele Auftragnehmer unterschätzen die Bauabnahme, die rechtlich gesehen ebenso wichtig ist wie das Unterzeichnes des Bauvertrags. Doch je gewissenhafter Baumängel protokolliert werden, desto leichter vollziehen sich spätere Gewährleistungs- oder Vergütungsansprüche. Eine große Hilfe ist die digitale Baudokumentation, mit der alle Dokumente auf einer zentralen Datenbank gespeichert werden. Diese Form der papierlosen Baustelle lässt Sie Baupläne, Mängellisten und Aufgabenverwaltung digitalisieren.

 

Mit Capmo den Überblick bewahren!

Trotzdem kommt es oft dazu, dass Mängel nicht ordentlich protokolliert werden – und das obwohl bereits Absprachen getroffen wurden. Hier kann Capmo Abhilfe schaffen: Durch die übersichtliche Dokumentation aller Bauvorgänge in einer Software können für die Bauabnahme wichtige Informationen gefiltert und in das Abnahmeprotokoll integriert werden. Auch bereits früher aufgenommene Mängel werden so nicht vergessen. Hinzu kommt die Möglichkeit der Fotodokumentation und der Verortung des Mangels, sodass keine Missverständnisse über Details entstehen können. Dem Verantwortlichen wird ein zweifelsfreies Protokoll vorgelegt, das keine Fragen offen lässt.

Inhalte zu ähnlichen Themen

Für nachhaltiges Arbeiten führte Krämmel Capmo auf ihreren Baustelle ein. In der Bauausführung brachte Capmo einen entscheidenden Vorteil mit sich: enorme Zeitersparnisse durch schnelleren, digitalisierten Schriftverkehr.

In unserem eBook über den „Weg zur papierlosen Baustelle“ erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, was Sie bei der Umstellung zu einer digitalen Baustelle beachten müssen, wo die Herausforderungen liegen und wie man diese löst.

Inhalte zu ähnlichen Themen

Für nachhaltiges Arbeiten führte Krämmel Capmo auf ihreren Baustelle ein. In der Bauausführung brachte Capmo einen entscheidenden Vorteil mit sich: enorme Zeitersparnisse durch schnelleren, digitalisierten Schriftverkehr.

In unserem eBook über den „Weg zur papierlosen Baustelle“ erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, was Sie bei der Umstellung zu einer digitalen Baustelle beachten müssen, wo die Herausforderungen liegen und wie man diese löst.

5000+ Projekte
bauen bereits auf Capmo