In 3 Schritten die Produktivität auf Baustellen steigern

Juni 16, 2019

2:33 pm

Auch wenn in Deutschland aktuell viel gebaut wird, lässt die Produktivität auf Baustellen zu wünschen übrig. Nach wie vor wird viel zu viel Zeit für Prozesse aufgewendet, die ohne großen Aufwand beschleunigt werden können. Wir gehen den Ursachen des Produktivitätsproblems in der deutschen Bauindustrie auf den Grund und zeigen Ihnen praktische Lösungen.

Warum stagniert die Produktivität in der Bauwirtschaft?

Wenn es ein Trostpflaster gibt, dann ist es die Gewissheit, dass Deutschland mit dem Problem nicht alleine dasteht. Nicht nur hierzulande hinkt die Baubranche ihrem Potenzial stark hinterher:

”Während die deutsche Gesamtwirtschaft seit 1995 um 1,32 Prozent jährlich produktiver wurde, hinkt die Baubranche mit 0,26 Prozent jährlichem Produktivitätswachstum hinterher“ (McKinsey, 2017).

Der deutschen Baubranche entgehen damit in jedem Jahr rund 100 Milliarden Euro an Wirtschaftsleistung – gleichzeitig werden die dringend benötigten Bauprojekte nicht fertiggestellt. Weltweit sieht die Lage ähnlich aus: Die Weltwirtschaft wurde in den letzten 20 Jahren um 2,8% produktiver, die globale Bauindustrie allerdings nur um 1%.

Internationale Vergleiche? Schön wär’s! Es gibt nur wenige positive Beispiele, an denen sich die deutsche Bauindustrie orientieren kann.

Lösung: Der Experte Dr. Jan Mischke sieht großes Potential in der Standardisierung und Modularisierung von Bauprojekten. Derartige Massenproduktionsverfahren steigern nicht nur die Produktivität auf Baustellen, sondern schaffen auch dringend benötigte Transparenz am Markt.

Standardisiertes und datenbasiertes Bauen hat positive Auswirkungen auf die Produktivität.

Sehen auch Sie die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Bauelemente vorfertigen zu lassen? Durch einen konsequenten Einsatz der Vorfertigung sinken Ihre Kosten und die Produktivität am Bau kann laut Experten um das Fünf- bis Zehnfache steigen.

1. Automatisierung & Transparenz

Auf der Suche nach Gründen für das Produktivitätsproblem der Bauindustrie landen wir schnell bei der Fragmentierung und einem Mangel an Transparenz und in der Bauindustrie.

Betrachten wir zunächst die Fragmentierung der Bauindustrie: In Deutschland wurden im Jahr 2015 ganze 14.723 Unternehmen im Bauhaupt- und Ausbaugewerbe registriert. Und das in einer Statistik, die nur Firmen mit 20 und mehr Beschäftigten zählt. Zu dieser Zahl müssen kleinere Betriebe mit weniger Angestellten addiert werden. Die eine Lösung für die mangelnde Produktivität zu finden, ist somit nicht möglich – sie existiert schlichtweg nicht. Deshalb bedarf es flexiblen Maßnahmen, die individuell auf die Bedürfnisse der vielen Betriebe abgestimmt sind.

Bevor wir jedoch zu den Lösungen kommen, betrachten wir die zweite große Ursache für das Produktivitätsproblem am Bau: die mangelnde Transparenz. Bauunternehmen sind nicht gerade für Ihre Vorliebe zur Zusammenarbeit bekannt. Häufig wird gegeneinander als miteinander gearbeitet. Ein Austausch über Erfolge und Misserfolge bleibt häufig aus. Damit einher geht der unzureichende Informationsfluss auf der Baustelle. All diese Aspekte führen insgesamt zu einer mangelnden Transparenz auf Baustellen, die sowohl die Zusammenarbeit auf der Baustelle als auch die Produktivität behindern.

Die Lösung: Stellen Sie sicher, dass all Ihre Projektbeteiligten stets umfassend informiert sind und setzen Sie auf standardisierte, flexible Lösungen – beispielsweise eine App für Bauleiter. Eine qualitativ hochwertige, auf Bauprozesse spezialisierte Software ist auf die Bedürfnisse der Bauindustrie angepasst und kann von nahezu jedem Unternehmen in der Branche verwendet werden – vom Brandschutz-Sachverständigen über den TGA-Ingenieur bis hin zum Architekt.

Indem die Software Prozesse wie die Baudokumentation, das Mängelmanagement und die Aufgabenverwaltung digitalisiert, sind die wichtigsten Informationen zum Projekt stets für alle Beteiligten griffbereit. Somit ist auch das Problem der mangelnden Transparenz gelöst. Und auch die Kooperation zwischen den zahlreichen Facharbeitern und Experten erfolgt strukturiert und effektiv.

2. BIM & Bausoftware

Auf der Suche nach einer Technologie, die standardisiertes und automatisiertes Arbeiten auf der Baustelle ermöglicht, führt kein Weg an BIM vorbei. Building Information Modeling ist eine effektive Methode, Produktivitätsverlusten durch fehlende Kommunikation und Abstimmung vorzubeugen.

BIM ermöglicht es, den ganzen Lebenszyklus eines Gebäudes in der Planung und Baudokumentation zu berücksichtigen – vor, während und nach dem eigentlichen Bau. Es versteht sich von selbst, dass derart detaillierte Modelle gerade in den frühen Phasen der Bauplanung für erheblichen Mehraufwand sorgen. Doch je weiter Sie in den HOAI Leistungsphasen voranschreiten, desto spürbarer werden die Vorteile. Warum Sie BIM unbedingt in Ihrem Unternehmen einführen sollten, erfahren Sie in diesem Video.

Warum BIM? Im Video finden Sie die Antwort.

3. Fortbildung & Sicherheit

Simsala-BIM! Leider reicht es nicht dieses Zauberwort auszusprechen, um als Bauleiter auch wirklich zu verstehen, wie Sie digitale Methoden und Building Information Modeling richtig einsetzen. Wer die Vorteile und Funktionsweise der digitalen Lösung nicht versteht, wird sie gar nicht oder nicht richtig anwenden. Um zu garantieren, dass die Software Ihnen auch wirklich zu einem Produktivitätsgewinn verhilft, können Sie entweder Ihre Mitarbeiter regelmäßig und aufwendig schulen – oder Sie entscheiden sich für eine einfache und intuitive Software, die ohne Vorwissen sofort eingesetzt werden kann.

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag: weder eine Bausoftware noch Buidling Information Modeling ist ein Hexenwerk. Programme, die Benutzerfreundlichkeit groß schreiben, sind schnell verstanden und verhelfen Ihnen so zu einem unmittelbaren Produktivitätsgewinn. Die einzige Voraussetzung: Sie haben die Software so in Ihrem Unternehmen eingeführt, dass Ihre Mitarbeiter diese mit Freude am Arbeitsplatz einsetzen. Andernfalls gehen Ihnen die vielen positiven Effekte der digitalen Arbeitsweise durch die Lappen. Tipps zur Einführung von Software in Ihrem Bauunternehmen finden Sie in diesem Beitrag.

Apropos Fortbildungen: Nicht nur in Punkto Arbeitsweise will gutes Personal gut geschult sein. Mindestens genauso wichtig ist die Kenntnis von Gefahrenquellen. Denn auch wenn es banal klingt: Unfälle oder mangelnde Sicherheitsvorkehrungen sind nach wie vor zentrale Ursachen für die mangelhafte Produktivität auf Baustellen. Gehen Sie deshalb auf Nummer sicher und beugen Sie möglichen Unfällen auf Ihrer Baustelle mit regelmäßigen Sicherheitstrainings vor. Die Sicherheit ist ein entscheidender Faktor, der die Produktivität auf Baustellen beeinflusst. Jeder Unfall kostet Zeit und Geld.

Steigern Sie Ihre Produktivität!

Es gibt genug Gründe, die die Produktivität am Bau erklären; sei es die mangelnde Transparenz, die analoge Arbeitsweise oder die schlechte Zusammenarbeit. Wir haben Ihnen drei Schritte gezeigt, die Ihnen zu mehr Produktivität auf der Baustelle verhelfen: Sorgen Sie für Transparenz und automatisieren Sie mögliche Prozesse. Führen Sie Bausoftware ein und arbeiten Sie mit Building Information Modeling (BIM). Halten Sie Ihre Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand – sei es fachlich oder in Punkto Gefahrenquellen. Indem Sie diese drei Aspekte beachten, steht einem Anstieg Ihrer Produktivitätskurve nichts im Weg.

Inhalte zu ähnlichen Themen

Leiten Sie den Jour Fixe oder die Wochenbesprechung mit dem Bauherr mit Struktur und Disziplin, wird der Termin zum Erfolg. Wir zeigen Ihnen, wie Ihnen dies gelingt!

Die Baustellendokumentation ist beispielsweise so eine Pflicht, die schnell einmal mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann. Doch wir haben eine gute Nachricht: Mit ein paar Tricks geht’s schneller – und Sie sparen wertvolle Zeit für Ihre eigentliche Arbeit.

Inhalte zu ähnlichen Themen

Leiten Sie den Jour Fixe oder die Wochenbesprechung mit dem Bauherr mit Struktur und Disziplin, wird der Termin zum Erfolg. Wir zeigen Ihnen, wie Ihnen dies gelingt!

Zustandsfeststellung nach §4 VOB/B dient zur Prüfung von Teilleistungen. Was Sie dabei beachten sollten und welche Informationen in das Zustandsfeststellung Protokoll gehören, erfahren Sie mit diesem Artikel.

5000+ Projekte
bauen bereits auf Capmo

Schon wieder den Feierabend mit Papierkram verbracht?

GRATIS

Lesen Sie unser kostenloses eBook und sparen Sie

Zeit & Papier am Bau!

Nein, ich brauche keinen Feierabend.