CAPMO Digitale Baudokumentation, Aufgaben- und Mängelmanagement

Pave – Event: Bau, Bier und BIM – Vol. 1

Das Schlagwort “BIM” geistert durch die Bauindustrie wie kein anderes. Dennoch weiß kaum jemand was damit anzufangen. Die Nachfrage nach einer klaren Erklärung und einem sinnvollen Austausch in der Bauindustrie zum Thema ist daher nach wie vor ungebrochen. Auch bei Pave stellen wir immer wieder fest, dass BIM falsch verstanden wird. Um endlich Klarheit rund um den BIM Begriff zu schaffen, wurde das Pave Group Event “ Pave Group Event “BIM, Bau und Bier” ” am vergangenen Mittwoch in seiner Erstauflage veranstaltet. 

“Wir starten eine Offensive zur Digitalisierung der Baubranche. Wir wollen das digitale Planen und Bauen bundesweit zum Standard machen.” – Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur | Alexander Dobrindt

 

In diesem Artikel finden Sie die Zusammenfassung der beiden Vorträge:

  • Digitalisierung am Bau | Einschätzung aus Sicht der Digitalindustrie von Benjamin Günther
  • BIM Stufenplan | Einfach erklärt und Implikationen für die Praxis”

BIM, Bau und Bier – Vol. 1

 

Vortrag: “Digitalisierung am Bau | Einschätzung aus Sicht der Digitalindustrie”

Benjamin Günther von Alasco, F4 Immobilien und ehm. CEO von Stylight, hat aus seiner Sicht geschildert wie die Digitalisierung auch die Bauindustrie in Deutschland grundlegend verändert und bedroht. In seinem Vortrag zeigte Benjamin Günther an zahlreichen Beispielen auf, wie wichtig Softwarekompetenz auch für Bauunternehmen sind.

Neben seiner ehm. Tätigkeit als Gründer und Geschäftsführer von Stylight, einer Suchmaschine für Mode, entwickelt er mit Alasco ein eine Lösung für “Durchgängiges Kosten-Controlling, vom Business Plan bis zur Buchhaltung” für die Bau- & Immobilienindustrie.

Hier einige Erkenntnisse aus seiner Präsentation:

Die erste Runde der Digitalisierung hat vor allem das Endkundengeschäft betroffen. Grundlegend für diese Phase ist der Kampf um den Endkundenzugang, also die Fähigkeit, den Konsumenten direkt zu erreichen. Amazon, Facebook, Uber oder Airbnb sind nur einige Beispiele von Unternehmen, die diesen Trend erkannt haben und als Gewinner hervorgehen. Auf der Verliererseite stehe viele Deutsche Traditionsunternehmen wie Quelle, die Handysparte von Siemens und Co.

“Bauunternehmen müssen keine Softwareunternehmen werden aber Softwarekompetenz entwickeln.”

 

Die zweite Runde der Digitalisierung betrifft den Kampf um Technologie und das Geschäftskundengeschäft – gerade in den deutschen Schlüsselindustrien wie Bauwirtschaft und Maschinenbau. Dabei drängen amerikanische und chinesische Unternehmen, welche umfangreich finanziert sind, auch langfristig in den europäischen Markt. Ein Beispiel hier ist etwa Tesla, die bereits nach einigen Jahren am Markt etablierte Anbieter wie BMW und Mercedes unter Druck setzen.

Auch die Bauindustrie wird nicht unberührt bleiben und muss sich weiterentwickeln. Entscheidend ist, dass alle Akteure der Bauindustrie verstehen, wie die Digitalisierung funktioniert und was es bedeutet. Grundlegend für jede technische Innovation sind Informationen, Prozesse und Kollaboration. In der Bauindustrie wurden gerade die Aspekte Informationen und Kollaboration bisher stark vernachlässigt. Um jeden dieser Punkte zu meistern und entsprechende Effizienzen zu heben, muss die Bauindustrie Softwarekompetenz entwickeln. Wichtig ist nämlich, dass nicht irgendeine Software, sondern die richtige Software eingesetzt wird.

Vortrag: “BIM Stufenplan | Einfach erklärt und Implikationen für die Praxis”

Dr. Ing. Patrick Christ, Geschäftsführer der Pave Group, ging in seinem Vortrag zum Thema “BIM Stufenplan: Einfach erklärt und Implikationen für die Praxis” auf die wesentlichen Aspekte und Mythen rund um BIM ein.

1. BIM ist eine Arbeitsweise und keine Modellsoftware

Oft wird BIM mit der Verwendung von 3D, 4D oder 5D Modellen auf der Baustelle gleichgesetzt. Dies ist dahingehend gefährlich, dass Unternehmen sich nur auf die Anschaffung der nötigen Visualisierungssoftware fokussieren, oder sogar behaupten, dass sie BIM-fähig sind, nur weil sie 3D Modelle einsetzen. BIM-fähig ist jedoch nur derjenige, der eine digitale Kollaboration bewerkstelligen kann. Zusätzlich laufen diese Unternehmen Gefahr, nicht rechtzeitig ihre Prozesse entsprechend der verlangten Arbeitsweise anzupassen und so den Start von BIM zu verschlafen.

2. BIM betrifft alle Leistungsphasen der Bauwirtschaft

Die Arbeitsweise BIM wird von vielen nur auf die Bauplanung bezogen. Dabei wird verkannt, dass BIM auf alle Leistungsphasen inklusive Leistungsphase 8 und 9 bezogen ist. Dies ist auch teilweise zurückzuführen auf die Annahme aus Punkt 1, dass viele Unternehmen glauben, dass es sich nur um 3D, 4D oder 5D Modelle handelt.

3. BIM Anforderungen werden schrittweise steigen

Eine weitere Irrglaube ist, dass BIM ab 2020 eingeführt wird und dann in Gänze umgesetzt und eingehalten werden muss. Dies gilt natürlich erstmal nur für staatliche öffentliche Projekte. Zum anderen wird die Einführung auch in Schritten geschehen:

https://www.capmo.de/bim/digitalisierung/bim-stufenplan-digitales-bauen/

Zusammenfassend gilt, dass BIM eine durch digitale Technologien unterstützte Arbeitsmethode ist. Es basiert auf der aktiven Vernetzung aller Beteiligten und ermöglicht das effiziente Erstellen, Koordinieren und Weitergeben von Informationen.

Folgende Punkte sollten aus diesem Vortrag mitgenommen werde:  

1. BIM heißt kollaboratives Arbeiten über (Firmen-)Grenzen

2. Mitarbeiter weiterbilden und abholen ist der Erfolgsschlüssel

3. Digitales Arbeiten kommt schrittweise und nicht heute auf morgen

 

Die Präsentationsfolien finden Sie hier:

Falls Sie weitere Informationen zu BIM, Digitalisierung am Bau, oder zu dem nächsten BIM, Bau und Bier haben wollen können Sie uns direkt kontaktieren:

[button size=” style=” text=’Jetzt die Digitalisierung starten!’ icon=” icon_color=” link=’https://www.capmo.de/pave-kostenlos-testen/’ target=’_self’ color=” hover_color=” border_color=” hover_border_color=” background_color=” hover_background_color=” font_style=” font_weight=” text_align=” margin=”]

 


[latest_post type=’image_in_box’ number_of_posts=’3′ number_of_colums=’2′ order_by=’date’ order=’DESC’ category=” text_length=’200′ title_tag=” display_category=’0′ display_time=’0′ display_comments=’0′ display_like=’0′ display_share=’0′]

Add comment

Warum möchtest du nicht Zeit bei der Bauausführung sparen?

Wickel die Bauausführung entspannter,  zeitsparend und gleichzeitig beweissicher, mit Capmo, ab.