[eBook] Die 38 Stunden Bauleitung: vom Wunsch zur Wirklichkeit

März 19, 2020

9:00 am

eBook 38 Stunden Woche

Nach 38 Wochenstunden den Stift fallen Lassen – Bauleiter können hiervon nur träumen. Aktuelle Studien belegen, dass der Bau zu den 5 Branchen zählt, in denen die meisten Überstunden geleistet werden. Muss das wirklich sein? Wir sagen ganz klar: Nein! Auch Bauleiter haben ein Recht auf Feierabend, Freizeit und Familie. Um den Wunsch der 38 Stunden-Woche wahr werden zu lassen, gehen wir den größten Produktivitätsfallen und Zeitfressern am Bau auf den Grund. 

In unserem kostenlosen eBook “38 Stunden Bauleitung: vom Wunsch zur Wirklichkeit” identifizieren wir die Ursachen für die vielen Überstunden am Bau und zeigen Ihnen 5 Maßnahmen, die Ihnen helfen, diese zu reduzieren. Freuen Sie sich auf jede Menge Hintergrundinformationen sowie praktische Maßnahmen für Ihren Arbeitsalltag auf der Baustelle. Damit Sie wissen, was Sie erwartet, werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Themen.

Überstunden am Bau: die Ursachen

Dass Bauleiter so viele Überstunden leisten, resultiert zu großer Wahrscheinlichkeit weniger von Eigenmotivation als aus jeder Menge struktureller Problemen der Branche. Grob gesagt können wir festhalten: Auf Baustellen herrscht ein Zeitproblem, das auf den Schultern der Bauleiter ausgetragen wird. Zurückzuführen ist dies auf drei Umstände:

  1. Der Bauleiter wird zum Feuerwehrmann.
  2. Enge Kosten- und Bauzeitenpläne erhöhen den Druck.
  3. Hohe Verantwortung sorgt für Überlastung.

Was diese Phänomene zu bedeuten haben und wie diese zu den vielen Überstunden am Bau führen, erfahren Sie in unserem eBook. Was wir Ihnen schon jetzt verraten können: Aufgrund der hohen Verantwortung müssen Bauleiter mit höchstem Qualitätsanspruch arbeiten; nicht zuletzt um sich selbst zu schützen. Dem Gegenüber stehen enge Terminpläne, eine Vielzahl an Aufgaben und die mühevolle Abstimmung mit zahlreichen Parteien. Um diesem Dilemma zu entkommen, müssen Bauleiter ihre Zeit auf Baustellen mit Bedacht einsetzen und die Produktivität am Bau erhöhen. Wie Ihnen das gelingt? Indem Sie sich von zeitraubenden Gewohnheiten verabschieden und effiziente Arbeitsweisen in Ihrem Baustellen-Alltag willkommen heißen.

5 Routinen, die für Überstunden sorgen

Wer viele Jahre die gleiche Tätigkeit ausführt, hat oft Schwierigkeiten, die etablierten Gewohnheiten und Routinen zu überarbeiten. “Das haben wir schon immer so gemacht, das wird auch so bleiben” – ist das Motto. Doch so schön Gewohnheiten und Routinen auch sind, stehen sie Ihnen oft im Weg; vor allem wenn es darum geht, Probleme zu lösen und weiterzukommen. Auch in der Bauleitung gibt es die ein oder andere Routine, die alles andere als zur Produktivität am Bau beitragen. 

Arbeiten ohne Ziel

Theoretisch ist die Arbeit auf der Baustelle grenzenlos. Praktisch hat Ihr Tag jedoch nur 24 Stunden – von denen Sie bestenfalls zwei Drittel nicht am Arbeitsplatz verbringen. Anstatt so viel zu arbeiten wie möglich, sollten Sie sich deshalb klare Ziele setzen. Tipps und Tricks zur Zielsetzung am Bau verraten wir Ihnen in unserem kostenlosen eBook.

Ein Tag voller Termine

Zu den größten Zeitfressern auf Baustellen zählen die vielen Baubesprechungen. Am wöchentlichen Jour Fix führt kein Weg vorbei. An den vielen Treffen zwischendurch hingegen schon. Gemessen an den Ergebnissen, nehmen die wöchentlichen Baubesprechungen viel zu viel Zeit in Anspruch. Eine amerikanische Studie hat kürzlich nachgewiesen, dass die Hälfte aller Meetings in Unternehmen durch effektive Kommunikation im Arbeitsalltag ersetzt werden könnte. Wir zeigen Ihnen praktische Maßnahmen, die Sie diesem Ziel näher bringen. 

Papier wohin das Auge reicht

Der Arbeitsalltag auf deutschen Baustellen wird aktuell von papierlastigen Prozessen dominiert. Die Arbeit mit Papierdokumenten ist nicht nur unglaublich mühsam und zeitraubend, sondern hat auch jede Menge Missverständnisse zur Folge. Effizienter und einfacher wickeln Sie Baudokumentation, Mängelmanagement und Co. mit einer Bausoftware ab. Wie Sie davon profitieren? In unserem eBook verraten wir Ihnen die Vorteile der digitalen Baustelle und deren Auswirkungen für die Produktivität am Bau. 

Capmo-Tipp: Weitere Informationen zur papierlosen Baustelle finden Sie hier

Mangelhafte Kommunikation

Missverständnisse zählen laut dem Institut für Bauforschung e.V. zu den häufigsten Ursachen für Baumängeln (2015). Wenn wir uns ansehen, wie die Kommunikation aktuell auf deutschen Baustellen abläuft, ist dies kein Wunder: Zwischen Fluten an E-Mails geht der Blick fürs Wesentliche verloren. Vermeiden können Sie diese Probleme, indem Sie Ihre Kommunikation zentral abwickeln. Auch für diesen Schritt hält unser eBook praktische Maßnahmen bereit.

Unstrukturierte Planung

Die Produktivität auf Baustellen lässt – gelinde gesagt – zu wünschen übrig. Um diese zu erhöhen, setzen große Bauunternehmen auf Lean Construction. Sie sorgen damit für eine bessere Struktur auf der Baustelle und erhöhen gleichzeitig spürbar die Produktivität ihrer Bauprojekte. Klingt eigentlich ganz gut, oder? Wie Ihnen die ersten Schritte gelingen, erfahren Sie in unserem eBook.

Die Bilanz

In unserem eBook sehen wir uns die Gründe für die mangelhafte Produktivität am Bau an  und zeigen Ihnen 5 Maßnahmen, die Ihnen helfen, Ihren Tag effektiver zu nutzen und so Überstunden zu reduzieren. Ob diese Maßnahmen den Wunsch der 38 Stunden-Woche für Bauleiter Wirklichkeit werden lassen? Das Geheimnis lüften wir in unserer Gesamtrechnung. 

Sichern Sie sich das eBook "Die 38 Stunden Bauleitung"!

STOPP

Vergessen Sie nicht Ihr

16108

GRATIS eBook

"Die 38 Stunden Bauleitung"