Honorare berechnen: Wie funktioniert der HOAI Rechner? (inkl. kostenlose HOAI Rechner in Excel)

hoai-berechnen-in-excel

Die gesetzlich vorgeschriebene Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – kurz HOAI – kann mitunter unübersichtlich sein. Dieser Beitrag informiert sie nicht nur über die HOAI, er stellt Ihnen außerdem einen HOAI Rechner kostenlos als Excel-Vorlage zur Verfügung. Mit Bedienungsanleitung, damit es Ihnen in Zukunft leichter fällt, Ihr Honorar zu berechnen.

Was ist die HOAI?

Das Honorar von Architekten und Ingenieuren ist weder Verhandlungssache noch errechnet es sich prozentual aus dem Wert der Bausumme. Wie das Entgelt für Architekten, Ingenieure und Bauleiter ermittelt wird, ist stattdessen in der gesetzlich vorgeschriebene Honorarordnung (HOAI) geregelt.

Die HOAI ist ein verbindliches Preisrecht für Planungsleistungen im Bauwesen – und darf in keinem Architektur- oder Ingenieurbüro fehlen. Sie ist Pflicht für Architekten, Ingenieure und Bauleiter und gilt auch, wenn diese nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Leider ist diese Art der Honorarermittlung nicht ganz einfach – einfacher geht es mit einem sogenannten HOAI Rechner, den wir Ihnen am Ende diesen Beitrags kostenlos zum Download anbieten.

Wie funktioniert der HOAI Rechner?

Um mit dem HOAI Rechner Ihr Architekten- oder Ingenieurshonorar zu berechnen, müssen Sie zunächst einige Voreinstellungen treffen. Dabei gilt es zunächst festzulegen, welche Fassung des HOAI den Berechnungen zu Grunde gelegt wird – die seit dem 17. Juli 2013 geltende Neufassung des HOAI, die Fassung von 2009 oder die von 2002. Dabei ist entscheidend, welche Fassung der Honorarordnung bei Vertragsabschluss gültig war. Eine Textausgabe der HOAI 2013 stellt die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) kostenlos zum Download zur Verfügung.

Anschließend wird das gewünschte Leistungsbild ausgewählt. Es ist anzugeben, ob die Leistung beispielsweise für ein Gebäude (§34 HOAI), für Freianlagen (§ 39 HOAI) oder für Verkehrsanlagen (§ 47 HOAI) erbracht wurde. Die HOAI listet in den Teilen 2 bis 4 alle Leistungsbilder der Flächen-, Objekt- und Fachplanung verbindlich auf. Lediglich das Honorar für Beratungen wird nicht verbindlich festgelegt. Alle Leistungsbilder der HOAI 2013 können Sie auch der PDF-Datei der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern entnehmen.

Honorarzonen und Honorarsatz im HOAI Rechner

Nachdem die Voreinstellungen getroffen wurden, muss die Honorarzone festgelegt werden. Aus der Honorarzone wird ersichtlich, ob es sich um die Planung von einfacheren oder komplexeren Gebäuden handelt. Sehr geringe Planungsanforderungen (Honorarzone I) haben beispielsweise Garagen, während Krankenhäuser sehr hohe Planungsanforderungen (Honorarzone V) haben. In §5 HOAI werden für die Objekt- und Tragwerksplanung folgende Zonen festgelegt:

  • Honorarzone I: sehr geringe Planungsanforderungen
  • Honorarzone II: geringe Planungsanforderungen
  • Honorarzone III: durchschnittliche Planungsanforderungen
  • Honorarzone IV: hohe Planungsanforderungen
  • Honorarzone V: sehr hohe Planungsanforderungen

Für Flächenplanungen und die Planung der Technischen Ausrüstung werden nur drei Honorarzonen festgelegt: Honorarzone I geringe Planungsanforderungen, Honorarzone II: durchschnittliche Planungsanforderungen, Honorarzone III: hohe Planungsanforderungen. Anschließend ist noch der Honorarsatz festzulegen – unterschieden wird zwischen Mindest-, Viertel-, Mittel-, Dreiviertel- und Höchstsatz gewählt werden.

HOAI Rechner: Anrechenbare Kosten und Leistungsphasen

In der HOAI 2013 sind Anrechenbare Kosten in §4 als „Teil der Kosten für die Herstellung, den Umbau, die Modernisierung, Instandhaltung oder Instandsetzung von Objekten so-wie für die damit zusammenhängenden Aufwendungen“ definiert. Im HOAI Rechnern können die Kosten entweder pauschal angegeben werden, oder aufgeschlüsselt nach den einzelnen Kostengruppen der DIN 276.

Zu guter letzt verlangt Ihnen der HOAI Rechner ab, Leistungsphasen auszuwählen und zu gewichten. Neben der Honorarzone sind die Leistungsphasen maßgeblich preisbestimmend für das Architekten- bzw. Ingenieurhonorar. Sind diese Angaben gemacht, wirft der HOAI Rechner das für die Leistung angemessene Honorar aus. So ist es mit dem HOAI Rechner möglich, unter Angabe der genannten Aspekte das Architekten- bzw. Ingenieurhonorar relativ problemlos sehr genau zu berechnen.

Weitere Aspekte des HOAI Rechners

Der HOAI Rechner ist nicht nur für Architekten, Ingenieure und Bauleiter unabdingbar – sondern auch Hilfsmittel für private Bauherren. Häufig haben private Bauherren keine Vorstellung von den Gesamtkosten, die mit dem Bau einer Immobilie verbunden sind. Mit dem HOAI Rechner wird eine genaue Kosteneinschätzung der Gesamtkosten eines Bauvorhabens möglich – und ist sogar ratsam. Auf diese Weise können Bauherren Budget und Finanzierung Ihres Bauvorhabens besser und exakter planen.

Die HOAI wird sich jedoch zukünftig aufgrund der Einführung von BIM ändern müssen. In unserem Artikel „Stufenplan Digitales Bauen und Planen: Was Sie bis 2020 erledigen müssen“ gingen wir bereits auf die Auswirkungen des Stufenplans auf die Baubranche ein – und fanden heraus, dass beispielsweise die Vergütung von Grundleistungen bei der Anwendung von früheren Leistungsphasen anders zu verstehen sein wird. Gegebenenfalls nimmt der Umfang der Grundleistung durch den Anspruch des BIM zu und müsste daher laut HOAI auf andere Weise vergütet werden. Wir empfehlen einen spannenden Fachbeitrag von Prof. Dipl.-Ing. Hans-Georg Oltmanns über den Einsatz von BIM und Auswirkungen auf Leistungsbilder und Honorar auf bauingenieur24.de.

Hier den HOAI Rechner herunterladen

Inhalte zu ähnlichen Themen

Für nachhaltiges Arbeiten führte Krämmel Capmo auf ihreren Baustelle ein. In der Bauausführung brachte Capmo einen entscheidenden Vorteil mit sich: enorme Zeitersparnisse durch schnelleren, digitalisierten Schriftverkehr.

In unserem eBook über den „Weg zur papierlosen Baustelle“ erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, was Sie bei der Umstellung zu einer digitalen Baustelle beachten müssen, wo die Herausforderungen liegen und wie man diese löst.

5000+ Projekte
bauen bereits auf Capmo